Chartanalyse Adobe: Das sieht bullisch aus - die Aktie startet den Chart-Breakout!

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch auf die Aktie von Adobe aufmerksam machen. Der Software-Spezialist ist mit über 240 Mrd. USD an der Börse bewertet.

Adobe ist ein US-amerikanisches Softwareunternehmen. Der Konzern bietet Software, mit deren Hilfe Kunden digitale Inhalte erstellen, veröffentlichen und auch deren Wirkung messen können. Zum Angebot gehören Grafik- und Bildbearbeitungsprogramme, Audio- und Videoschnittsysteme und Webanalyse-Tools. 

Quelle: https://www.adobe.com/creativecloud.html?promoid=NGWGRLB2&mv=other

Einige der bekanntesten Produkte sind Photoshop und Acrobat. Die Software von Adobe Systems wird an Hardwarehersteller, Softwareentwickler und Dienstleister sowie an Individualkunden und die Werbeindustrie geliefert. Die integrierten Softwarelösungen werden von Unternehmen aller Größen eingesetzt.

Adobe ist Marktführer und hat auch gleichzeitig einen attraktiven Wachstumsmarkt ins Visier genommen.

Marktführerschaft

Die führende Creative Cloud von Adobe sichert die Marktführerschaft des Unternehmens wie ein schützender Burggraben. Rund 60% der Gesamtumsätze steuert dieses Segment bei und sorgt aufgrund des Abomodells für wiederkehrende Umsätze. Es gibt zwar einige Konkurrenten, doch keiner davon kann eine komplette Software-Suite mit den Funktionalitäten wie die der Adobe Creative Cloud bieten.

Wenn sich ein Unternehmen einmal für das Rundum-Sorglos-Paket der Adobe-Cloud entschieden hat, bleibt es dabei. Die Wechselkosten sind einfach zu hoch. Das unterstreicht auch die Kennzahl der Abo-Kunden. 2015 nutzten 61% der 100 wichtigsten Adobe-Kunden drei oder mehr Produkte der Softwareschmiede, 2020 waren es schon 93%.

Genau diese Kundenbindung lässt Adobe in neue Bereiche wie die Experience Cloud vordringen. Adobe versucht sich hier in einem Markt zu positionieren, der 2023 laut Unternehmensschätzungen rund 85 Milliarden USD groß sein sollte.

Die Experience Cloud erzielte auch die stärksten Wachstumsraten im Konzern. In den vergangenen zwei Jahren ist der Umsatz jeweils um mehr als 50% gewachsen. 2020 erzielte Adobe in diesem Segment 3,4 Milliarden USD (rund 26% der Gesamtumsätze).

Workfront Zukauf

Mit der Übernahme des Aufgaben- und Projektmanagement-Tools Workfront soll die Lücke zwischen der Creative Cloud und der Experience Cloud geschlossen werden. Wenn die Experience Cloud sich weiter gut entwickelt, sollte dies Adobe in die Lage versetzen, an der Preisschraube zu drehen und höhere Margen zu generieren. 

Der Wachstumskurs dürfte fortgesetzt werden. Adobe will 2021 um 18% auf 15,15 Milliarden USD Umsatz kommen.

Aktien Qualitäts-Check

Im Qualitäts-Check auf aktie.traderfox.com  erhält Adobe 15 von 15 möglichen Punkten.

Der Visualisierungs-Spezialist weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 21,82% in den letzten 5 Jahren, sowie ein EPS-Wachstum von 54,07% aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 10 Jahre um 30,48% jährlich zu.

Im Wachstums-Check bekommt Adobe 11 von 15 Punkten.

Fazit

Die Qualitäts-Aktie ist eine Erfolgsstory. Es dürfte nur mehr eine Frage der Zeit sein, bis sich die operativen Margen weiter verbessern. 

Sehen wir uns nun den Tageschart von Adobe (ADBE) an:

Die Adobe-Aktie konsolidiert seit Monaten in einer Dreiecksformation über die Zeitachse. Nun erfolgte der Breakout aus der oberen Trendlinie. Die wichtige 500 USD-Marke konnte ebenfalls überwunden werden. Wenn das Adobe-Papier weiter Stärke zeigt, möchte ich sofort informiert werden. Dazu habe ich mir mit der Alarmfunktion bei rund 506 USD einen Alarm direkt in den Chart gelegt. 

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.