Ewiges Aktien-Börsenspiel von TraderFox: Spring über deinen Schatten - Interview mit Dreamer

ewiges-aktien-borsenspiel-von-traderfox-spring-uber-deinen-schatten-interview-mit-dreamer

Was ist der Sinn und Zweck von Börsenspielen? Anleger dazu zu sensibilisieren, dass es weit bessere Anlagemöglichkeiten gibt als das Sparbuch. Untersuchungen zeigen es immer wieder, dass die Aktie als Anlageform langfristig Anleihen, Tagesgeld und das berühmte Sparbuch um Längen abhängt. Doch viele Anleger scheuen den Schritt, ein Depot zu eröffnen und ihre Vermögensverwaltung in die eigene Hand zu nehmen. Das ewige Aktien-Börsenspiel ist bestens dazu geeignet, sich mit der Börse vertraut zu machen. Es werden nur Aktien gehandelt und keine Hebelprodukte, wie in vielen anderen Börsenspielen, wo der Gewinner meist nur der glücklichste Zocker ist, aber nicht der langfristig erfolgreiche Stratege.

Selbst an der Börse aktiv zu werden, ist ein bisschen so wie aus dem Schatten treten – oder über seinen eigenen Schatten springen. Man muss sich einfach nur informieren und die Sache mit einem Plan angehen. Wie schön, wenn man diesen Plan dann auch noch in einer realistischen Simulation wie dem ewigen Aktien-Börsenspiel auf Herz und Nieren testen kann. Für unseren Mitspieler Dreamer ist das ewige Aktien-Börsenspiel zu genau dieser Spielwiese geworden – und das durchaus mit Erfolg. Dreamer liegt aktuell auf Rang 24 im Börsenspiel und sein Depot komfortabel mit 25,8 % im Plus. Das Depot ist eine schöne Mischung aus „grundsolide“ (Berkshire Hathaway, Coca-Cola, Münchener Rück) und „spekulativ“ (Take-Two Interactive, Netflix) – und damit genau so, wie Dreamer es in unserem Interview auch beschreibt.

depotvondreamer-am-15mrz19Depot von Dreamer am 15. März 2019

TraderFox: Seit wann bist du an der Börse aktiv/Wie bist du zur Börse gekommen?

Dreamer: Ich verfolge das Börsengeschehen seit längerem. Schon als Kind habe ich gerne die Tabellen eingesehen in den Zeitungen. Aktiv an der Börse bin ich jedoch erst seit ca. 5 Jahren. Der erste Versuch war vor ca. 6 oder 7 Jahren. Dann bin ich aber wieder weggekommen. Nun bin ich aber seit 1 oder 2 Jahren wieder deutlich aktiver.

Kannst du uns kurz erklären, welche Strategie/n du verfolgst?

Ich bin ein ziemlicher „Buy-and-Hold-Anleger“. Im Börsenspiel versuche ich ab und an einen Zock. Im Realen handle ich ab und an einen ETF oder einen Einzelwert. Bin mich noch am Informieren über das Weltportfolio.

Hast du eine tägliche Routine? Wie sieht diese aus?

Ich versuche nicht täglich ins Depot zu schauen – erwische mich aber doch ab und an dabei. Ich schaue mir gerne die Berichterstattungen von börse.de an oder bei CNBC vorbei. Außerdem folge ich diversen YouTubern, z. B. Aktien mit Kopf und natürlich aktien-mag.de.

Setzt du dein Vorgehen auch in der Realität um?

Momentan nicht. Ich bin derzeit dabei, Kapital aufzubauen für die Zukunft.

Kannst du dich mit Familie, Freunden oder Bekannten über Aktien unterhalten?

Ja, in der Familie in der Tat – mit Freunden und Bekannte eher weniger. Dann eher in diversen Gruppen bei Facebook. Dort bin ich aber eher stiller Mitleser.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg im weiteren Verlauf des ewigen Aktien-Börsenspiels!

 

Mach selbst mit:

Das nächste Quartal hat gerade erst begonnen, die Karten werden nun wieder neu gemischt und somit erhalten auch neue Spieler im  ewigen Aktien-Börsenspiel oder Spieler, die in den letzten drei Monaten Rückschläge einstecken mussten, eine frische Chance auf einen Quartalsgewinn.

 TIPP:
Zeige dein Talent für erfolgreichen Aktienhandel. In unserer ewigen Aktien-Rangliste werden deine langfristigen Leistungen dokumentiert. In den Quartals- und Jahresrankings kannst du tolle Preise gewinnen.

>Das ewige Aktien-Börsenspiel ist ein absolut realistisches Börsenspiel!



Bildherkunft: Photo by Steve Halama on Unsplash