Lyft Inc. (4,90%)

Lyft (LYFT) ist ein Re-Opening-Stock auf unserer Silicon Valley-Kursliste, der heute den Breakoutversuch aus der Pivotal-Base starten dürfte. Ebenso wie der große Mitbewerber Uber (UBER) litt das Fahrgeschäft während der Pandemie. Lockdowns und die Remote-Arbeit lieferten entsprechenden Gegenwind. Das Re-Opening sorgt nun zunehmend für eine Erholung.

Nun hob Lyft gestern nachbörslich seine EBITDA-Prognose an. Statt bisher – 150 bis – 145 Mio. USD wird nun ein Verlust von – 135 Mio. USD angepeilt. Das Management betont außerdem, dass die Zahl der durchgeführten „Rides“ monatsübergreifend im Februar um weitere 4 % zugenommen haben, obwohl Schneestürme das Geschäft in vielen US-Bundesstaaten beeinträchtigten. In den kommenden Monaten wird mit einer anhaltenden Erholung beim Fahrgeschäft gerechnet, wobei das laufende Q1 aufgrund des Pandemieübergangs insgesamt etwa auf dem Niveau des zuletzt überzeugenden Q4 liegen dürfte.

Lyft verweist auch auf weitere strategische Investitionen in neue Initiativen, um den adressierbaren Markt zu erweitern und das langfristige Wachstum voranzutreiben. Hier könnten zuletzt angekündigte Maßnahmen wie ein Food Delivery-Dienst (ähnlich UBER Eats) oder auch die für 2023 geplante Einführung der autonomen Taxis in weiteren US-Bundesstaaten gemeint sein. Seit 2017 sind bereits Level 5-Taxis in Arizona im Einsatz, die gemeinsam mit der Google-Tochter Waymo entwickelt wurden.

Die Aktie notiert nun unmittelbar im Bereich des 52-Wochenhochs und ist vorbörslich 5 % höher getaxt. Heute wird im Falle eines Breakouts ein neues Long-Signal getriggert.

Lyft Inc. (4,90%)