Chartanalyse Palantir: Die Aktie des Datenanalyse-Spezialisten konsolidiert - wie geht es nun weiter?

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch auf die Aktie von Palantir aufmerksam machen. Der Datenanlyse-Spezialist ist mit über 39 Mrd. USD an der Börse bewertet.

Palantir ist spezialisiert auf Datenanalyse und bietet Unternehmen Lösungen zur Verwaltung großer unterschiedlicher Datenmengen an. Diese helfen den Kunden von Palantir dabei, entsprechende Einblicke zu gewinnen, um betriebliche Ergebnisse zu erzielen. Palantir wurde 2003 gegründet und veröffentlichte 2008 seine Gotham-Softwareplattform, die sich auf den Geheimdienst- und Verteidigungssektor der Regierung konzentriert.

Das Unternehmen vertreibt Spezialsoftware u.a. an Geheimdienste und Sicherheitsbehörden. Palantir bietet Lösungen und Datenanalysetools im Bereich Menschenhandel, Kindesentführung und -missbrauch, Terrorismusbekämpfung, Betrugsermittlung und Vorhersage von Pandemien, arbeitet aber auch im Bereich Big Data mit Fluggesellschaften, Finanz- oder Pharmakonzernen zusammen.

Mit seiner Foundry-Softwareplattform expandierte Palantir 2016 in verschiedene kommerzielle Märkte, um "das" Datenbetriebssystem für Unternehmen und Branchen zu werden.

Gemischte Reaktionen auf die Q4-Zahlen

Nach der Veröffentlichung der Q4-Zahlen letzten Dienstag, wurden die Aktien des Softwareanbieters abverkauft. Am Freitag kamen die Käufer dann wieder zurück und griffen beherzt zu. Die Aktie stieg um knapp 15%. Sowohl die Quartalszahlen als auch die langfristige Zukunft des Unternehmens haben Analysten positiv bewertet.

Das Wachstum der staatlichen IT-Ausgaben sollte in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Dies sollte ein gutes Zeichen für die weitere Entwicklung sein.

3M setzt auf die Foundry-Plattform 

Palantir hat seine Zusammenarbeit mit 3M ausgeweitet. 3M will die Nutzung der Software Palantir Foundry deutlich ausbauen. Das Unternehmen will Foundry einsetzen, um den Aufbau einer dynamischen Lieferkette voranzutreiben, die eine schnelle Anpassung an Änderungen bei der Produkt-Nachfrage ermöglicht.



Quelle: https://www.palantir.com/palantir-foundry/

Inmitten der globalen Pandemie kam es zu bedeutenden Veränderungen der Nachfrage nach 3M-Produkten. Die Foundry-Plattform soll es ermöglichen, schnell und effektiv zu reagieren.

Fazit

Die Palantir-Aktie befinde sich weiter in der Konsolidierungsphase. Trotz des positiven Newsflows beherrschen die Bären noch das Geschehen. Operativ wären die Aussichten ebenso durchaus positiv.

Sehen wir uns nun den Tageschart von Palantir (PLTR) an:



Die Aktie ist nach dem IPO steil nach oben gezogen, tendierte dann seitwärts, um weiter nach Norden zu ziehen. Danach erfolgte die Korrekturbewegung, die nun das Jänner-Tief erreicht hat. Wenn die Aktie jetzt wieder Stärke zeigt und nach oben dreht, möchte ich sofort informiert werden. Dazu habe ich mir mit der Alarmfunktion einen Alarm bei rund 24,50 USD direkt in den Chart gelegt.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.



Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.