Chartanalyse Walmart: Der Einzelhandels-Gigant ist durch sein starkes Onlinegeschäft ein Krisen-Profiteur!

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von Walmart geben. Der Einzelhandels-Gigant ist mit über 431 Mrd. USD an der Börse bewertet.

Das letzte Mal hatte ich hier auf aktien-mag am 24.09. über Walmart berichtet. Damals ging es um die Beteiligung an der Kurzvideoplattform TikTok.

Gewinnsprung durch Online-Boom

Beim größten US-Einzelhändler laufen die Geschäfte dank boomender Online-Verkäufe in der Corona-Pandemie gut. In den drei Monaten bis Ende Oktober, stieg der Betriebsgewinn gegenüber dem Vorjahreswert um 22,5% auf 5,8 Mrd. USD, wie Walmart am 17.11. mitteilte. 

Die Online-Erlöse legten um 79% zu. Das klassische Filialgeschäft litt allerdings wie bei anderen Händlern auch, unter der Corona-Krise. Insgesamt schaffte Walmart ein Umsatzplus von 5,2% auf 134,7 Mrd. USD.  Zusätzliche Kosten durch die Pandemie von rund 600 Mio. USD drückten auf das Ergebnis. Insgesamt übertrafen die Zahlen die Prognosen der Analysten aber deutlich.

Aktien Qualitäts-Check

Im Qualitäts-Check auf aktie.traderfox.com  erhält Walmart 11 von 15 möglichen Punkten.

Der Einzelhandels-Spezialist weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 1,53% in den letzten 5 Jahren, sowie ein EPS-Wachstum von 0,58% aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 10 Jahre um 10,84% jährlich zu.

Im Wachstums-Check erhält der Einzelhandels-Spezialist 13 von 15 Punkten. Die fehlenden zwei Punkte sind auf das geringe Umsatzwachstum der letzten 12 Monate beziehungsweise auf das durchschnittliche Umsatzwachstum der letzten 2 Jahre zurückzuführen. 

Hier könnte Walmart durch sein starkes Onlinewachstum in Zukunft noch punkten. Für einen stationären Einzelhändler in dieser Größe, ist das Ergebnis aber durchaus überzeugend.

Bewertung und Dividende 

Das geschätzte KGV für 2021e des Einzelhändlers liegt bei 26,70. Die geschätzte Dividendenrendite für 2021e bei 1,45%. Das Unternehmen schüttet seit 29 Jahren stetig eine Dividende aus. Die durchschnittliche Ausschüttungsquote der letzten 3 Jahre liegt bei 64,62%.

Walmart hat in Q3 im Rahmen des laufenden Aktienrückkaufprogramms mit einem Gesamtvolumen von 20 Mrd. USD, wieder Aktien für rund 0,5 Mrd. USD zurückgekauft. Damit verbleibt noch ein Volumen von 4,5 Mrd. USD für weitere Rückkäufe.

Im Dividenden-Check räumt Walmart die vollen 15 Punkte ab.

Fazit

Walmart ist für einen gigantisch großen stationären Einzelhändler auch Online sehr stark unterwegs. Der Einzelhandels-Spezialist verdient auch in Krisenzeiten gut. Am Black Friday werden auch heuer die Kassen wieder kräftig klingeln und zu einem weiteren erfolgreichen Quartal beitragen. 

Sehen wir uns nun den Tageschart von Walmart (WMT) an:

Die Aktie läuft seit Juli über der 50-Tagelinie nach oben. Rücksetzer in den Bereich der 50-Tagelinie waren immer wieder gute Einstiegsgelegenheiten. Wenn die Walmart-Aktie nochmals einen Pullback machen sollte, möchte ich sofort informiert werden. Dazu habe ich mir bei rund 148 USD einen Alarm direkt in den Chart gelegt.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.